Kreativität macht „oho“ - und „k.o.“

StRin Lydia Friedrich und OStRin Anja Baier-Pfab von der Berufsschule Lichtenfels vor einem ihrer © Lydia Friedrich, Anja Baier-Pfab

Am 13.11.2018 besuchten wir, OStRin Anja Baier-Pfab und StRin Lydia Friedrich, einen Lehrgang der Regierung von Oberfranken mit dem Titel „Mit Bildern sprechen und ansprechend schreiben - Visualisieren im Klassenzimmer, bei Meetings, Besprechungen, Teamarbeit“, den die Grafik-Designerin, Schauspielerin und Mitbegründerin der Faust-Festspiele in Kronach, Ulrike Mahr, leitete.

 
Die Referentin Ulrike Mahr begeisterte die Teilnehmer durch die vielen konkreten Beispiele.© Lydia Friedrich, Anja Baier-Pfab

Eher skeptisch gingen wir an die Sache heran. Gedanken wie "Was sollen wir denn einen ganzen Tag über Visualisierung hören?" oder "Werden wir ernsthaft ein paar Bildchen malen?" gingen uns durch den Kopf.

Dann wurden wir aber bereits bei unserer Ankunft durch hochmotivierende Plakate mit Grafiken „in den Kreativ-Bann gezogen“. Das Zitat von Pippi Langstrumpf traf den Nagel auf den Kopf:

 
Zitat Pippi Langstrumpf:
Zitat Pippi Langstrumpf: "Das habe ich vorher noch nie versucht. Also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe."

Ausgestattet mit einer „geladenen“ Flipchart und Unmengen an farbigen Stiften konnten wir uns – angeleitet von Frau Mahr – kreativ so richtig austoben: wir lernten anhand erster Formen wie wir unsere eigenen Cliparts für Tafelbilder oder Arbeitsblätter visualisieren können.

Das Ganze machte unheimlich viel Spaß – mit jedem Strich lernten wir uns besser auszudrücken und wurden durch den Blick auf das Flipchart unserer „Lehrerin“ und unserer „Mitschüler“ zu neuen Ideen inspiriert. Aber wir merkten auch, dass Kreativität durchaus schlauchen kann!

Am Ende des Workshops stand die Aufgabe ein Flipchart mit dem Bezug zum Alltag oder dem Unterricht zu gestalten, welche alle mit Bravour meisterten.

OStRin Baier-Pfab und StRin Friedrich